#1 2017-02-24 09:26:58

Matthias
Member
Registered: 2017-02-17
Posts: 3

Verbindung zu SQL Server Analysis Services 2016

Hallo,

bisher verwenden wir den ReportServer 3 mit SQL Server Analysis Services 2012. Nächsten Monat steigen wir allerdings auf SQL Server Analysis Services 2016 um.

Leider gibt es beim Versuch die 2016er-Version des OLAP-Cubes abzufragen immer nur die Fehlermeldung:

No catalogs could be found.

Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte? Der OLAP-Cube hat sich inhaltlich nicht geändert.

Vielen Dank im Voraus.

Offline

#2 2017-03-02 15:53:18

edulid
Administrator
Registered: 2016-11-01
Posts: 413

Re: Verbindung zu SQL Server Analysis Services 2016

Hallo Matthias,

wir installieren SQL Server Analysis Services 2016 und werden das Problem nachgehen.

Gruss,
Eduardo

Offline

#3 2017-03-08 09:28:02

edulid
Administrator
Registered: 2016-11-01
Posts: 413

Re: Verbindung zu SQL Server Analysis Services 2016

Hallo Matthias,

kannst du bitte die URL und die Konfiguration hier posten, die du bei SQL Server Analysis Services 2012 verwendet hast ? (und funktioniert hat? )

Gruss,
Eduardo

Offline

#4 2017-03-08 09:31:36

Matthias
Member
Registered: 2017-02-17
Posts: 3

Re: Verbindung zu SQL Server Analysis Services 2016

Hallo Eduardo,

danke für die Rückmeldung. Ich stehe wegen diesem Problem inzwischen auch in Verbindung mit Hr. Albrecht. Die Information liegt ihm vor.

Gruß

Offline

#5 2017-03-30 08:58:26

edulid
Administrator
Registered: 2016-11-01
Posts: 413

Re: Verbindung zu SQL Server Analysis Services 2016

Der Vollständigkeit halber, so funktioniert das bei uns im SQL Server Analysis Services 2016:

Eigentlich steht alles hier:
https://msdn.microsoft.com/de-de/librar … #bkmk_auth

1.    Lokales Benutzerkonto anlegen ASTEST
2.    Unter Analysis Services diesen lokalen Benutzer im Folder Security berechtigen:
3.    Falls mehrere AS Instanzen angelegt sind muss die Datei MSMDPUMP.INI angepasst werden. Siehe hierzu auch Schritt 4 von:
https://msdn.microsoft.com/de-de/librar … #bkmk_auth

Öffnen Sie die Datei msmdpump.ini im Ordner C:\inetpub\wwwroot\OLAP, und überprüfen Sie den Inhalt der Datei. Dieser sollte wie folgt aussehen:
<ConfigurationSettings> 
<ServerName>localhost</ServerName> 
<SessionTimeout>3600</SessionTimeout> 
<ConnectionPoolSize>100</ConnectionPoolSize> 
</ConfigurationSettings> 

Wenn sich die Analysis Services-Instanz, für die Sie den HTTP-Zugriff konfigurieren, auf dem lokalen Computer befindet und als Standardinstanz installiert ist, gibt es keinen Grund, diese Einstellung zu ändern. Andernfalls müssen Sie den Namen des Servers angeben (z. B. <Servername>ADWRKS-SRV01</Servername>). Hängen Sie bei einem Server, der als benannte Instanz installiert ist, den Instanznamen an (z. B. <Servername>ADWRKS-SRV01\Tabular</Servername>).

4.    Im IIS OLAP Verzeichnis (siehe MS Tutorial) die Standardauthentifizierung auswählen. Falls nicht auswählbar über Windows Programm und Features nachinstalliert werden.
5.    Den Benutzer auf RS eintragen, sowohl in der URL wie auch in den dafür vorgesehenen Feldern
jdbc:xmla:Server=http://IP:80/OLAP/msmdpump.dll;User=SERVER\ASTEST;Password=password
6.    Bericht ausprobieren, sollte gehen

Diese Bearbeitungsschritte funktionieren auch im Analysis Services 2014.

Gruss,
Eduardo

Offline

Board footer

Powered by FluxBB